Elternarbeit am ESG

Für den Bildungserfolg ist das harmonische Zusammenwirken von Schülern, Lehrern und Eltern unerlässlich. Daher spielt am ESG die Elternschaft eine sehr aktive und wichtige Rolle im Schulleben.

Die Elternarbeit am ESG steht auf zwei wichtigen Säulen: dem Elternbeirat, der sich aus den gewählten Vertretern zusammensetzt und dem Pädagogischen Arbeitskreis an dem sich alle engagierten Eltern beteiligen können.

 

Die zwei Säulen der Elternarbeit am ESG

Der Elternbeirat

Der pädagogische Arbeitskreis (PädAk)

Der Elternbeirat besteht aus den beiden Vertretern der einzelnen Klassen bzw.   Kursstufen.

Aus seiner Mitte wählt er den Vorsitzenden, den stellvertretenden Vorsitzenden sowie vier weitere Vertreter in das sogenannte Elternbeiratsteam.

Das Elternbeiratsteam teilt sich die verschiedenen Aufgaben der "offiziellen" Elternarbeit. Dies sind unter anderem Teilnahme an der Schulkonferenz, am Schulbeirat, an übergeordneten Gremien, Klärung wichtiger Aspekte mit der Schulleitung.

 

Der pädagogische Arbeitskreis  des ESG   ist eine Gruppe interessierter und engagierter Eltern, der in enger Zusammenarbeit mit der Schule versucht, Themengebiete aufzugreifen und zu vertiefen, die im normalen Schulalltag keinen, oder nur einen kleinen Raum finden.­­

Frau Girling-Schwarz, Eltern-Verbindungslehrerin am ESG, steht dem PädAk mit Rat und Tat zur Seite.

Der Arbeitskreis trifft sich alle 6-8 Wochen immer freitags um 15.30 Uhr im ESG.

 

Sozialkasse

Der Elternbeirat des Ernst-Sigle-Gymnasiums Kornwestheim bezuschusst im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten die Kinder, die selbst oder deren Eltern finanziell nicht in der Lage sind, die Kosten einer Klassenfahrt aufzubringen.

Die detaillierten Regularien zum Verfahren gibt es zusammengefasst in der Richtlinie Sozialzuschuss.(Stand 28.06.2019)